Ihre Hochzeit, dieses wunderschöne Ereignis, mit Familie und Freunden zu feiern, es kann kaum etwas Schöneres geben. Die zahlreichen Erinnerungen und Eindrücke, die nicht nur aus eigener Wahrnehmung in zahlreicher  Vielfalt entstehen, für immer in Bildern festzuhalten um sich nach Belieben an den Tag der Trauung zurück zu erinnern, das ist meine Intension.

Ein Tag der voller Ereignisse, der für Braut und Bräutigam wie im Fluge vergeht. Das Geschehen um sich herum, große und  kleine Handlungen, Details die sich am Rande des Festes ereignen,  werden in Bildern festgehalten für die Ewigkeit.  „Das macht ist es für mich, ohne Anderes schmälern zu wollen,  das wichtigste Instrument an diesem Tage“!

Galerie

Als Hochzeitsfotograf in Neumünster, Hamburg, Kiel und Umgebung begrüße Ich euch recht herzlich auf meiner Webpräsenz und freue mich sehr, euch anhand der folgenden Seiten einen Einblick in meine Leidenschaft der Hochzeitsfotografie zu gewähren.

Für mich ist die Arbeit als Hochzeitsfotograf, verbunden mit jahrelanger Erfahrung und kreativer Kunst wunderbar vereinbar.

Die Hochzeitsfotografie ist für mich nicht nur ein Job, sondern eine Leidenschaft fürs Leben, welche Ich mit Freude immer wieder gern auf meine Kunden übertragen kann.

In diesem Zusammenhang entstehen nicht nur viele schöne Bilder, sondern jedes Bild entwickelt seine eigene Geschichte, die nie wieder in Vergessenheit geraten wird. Ich wünsche euch viel Spaß und Freue beim Entdecken meiner Seite.

Liebe Grüße

Detlef Janocha

 


Der „WV Bulli T2“ Beach kann über eine mehrjährige Produktionszeit von 1967- 1997 in Deutschland zurückblicken.

Beim VW T2 Beach reicht die zum Bett umklappbare Sitzbank über die komplette Fahrzeugbreite und bietet reichlich Platz für zwei Personen. 

Dafür sind beim Beach Küchenzeile und Einbauschränke etwas kompakter. Ein super Wegbegleiter der es zulässt, an jedem Ort eine Kuschelpause einzulegen.

Mit seinen geballten 47 PS und 1,6 Liter Luftgekühltem Boxermotor beschleunigt der VW Bulli so temperamentvoll, dass noch Zeit, für einige verliebte Blicke in Richtung Liebste übrig bleibt.

Den Krückstock-Handbremshebel ein Stückchen herausgezogen, eine viertel Umdrehung im Uhrzeigersinn nach vorn geschoben, so gibt die Bremse die Hinterräder frei. Gang rein, das Gaspedal sanft getreten, jetzt bollert der Motor im VW Bulli los – und ab in die Flitterwochen!

Als Innovation spendierte VW in der zweiten Ausbaustufe 1970, eine 1,7 Liter Maschine mit satten drei PS Mehrleistung. Dadurch ergibt sich ein Leistungsschub auf etwa 130 Km/h Höchstgeschwindigkeit und ein Kraftstoffverbrauch von ca. 13 Litern ;)